Dienstag, 4. Dezember 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage 49/2012

Liebe Leser,
heute gibt es wieder eine schöne Frage vom Wollschaf:

Ist es Dir schon mal passiert, dass Du ein Teil fertig hattest und
dann beim besten Willen nicht wusstest, was Du als nächstes anschlagen
solltest? Das kann einem ja passieren, weil einem wirklich nichts
einfällt, oder auch, weil man zu viele Ideen in der "Warteschlange" hat.
Wie bist Du dann vorgegangen, um Dein nächstes Projekt zu bestimmen?
Vielen Dank an Kerstin für die heutige Frage!

Meistens ist es ja so, wenn man die Wollsucht hat, dass man mehrere Sachen gleichzeitig auf der Nadel hat. Kaum ist etwas angeschlagen, ist das Neue auch schon entdeckt und man schlägt wieder an. ABER, der umgekehrte Fall ist auch schon passiert. Mir ist das noch nicht so häufig unter gekommen, dennoch ist es ein komisches Gefühl nicht zu wissen, was man machen will.
Man streift durch die Regale und lässt die Wolle mit einem "sprechen" oder man durchsucht seine Hefte und das große www um auf eine neue schöne Idee zu stoßen.

Mir hilft es drei mal tief durchzuatmen und dann erst zu entscheiden. Denn sonst kann es passieren, dass man aus Verzweiflung ein neues UFO beginnt.
Danke für die schöne Frage liebe Kerstin.
Euch einen schönen Dienstag und bis bald.
Eure Bianca

Kommentare:

  1. Oh, ich hätte noch soviel Sachen, die ich gerne anschlagen würde (und einige, die ich noch fertig stricken muss). Ich kaufe mir immer für höchstens 2 Projekte die Wolle im voraus - dann fällt die Auswahl leichter.

    AntwortenLöschen
  2. Ja das ist mal ne gute Frage.
    Ich hab mittlerweile so viele Anleitungen gespeichert u. die will ich auch noch alle stricken.
    Also gibt es keine Ruhe für die Nadeln.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen